UNTERSBERG

SAGENHAFT SCHÖNES PANORAMA HOCH ÜBER SALZBURG

Keine zehn Minuten dauert die Fahrt in einer der zwei geräumigen Gondeln. Dann entfaltet sich an der Bergstation ein unglaublicher Ausblick auf die Stadt Salzburg, das Berchtesgadener Land sowie das unter Ihnen liegende Rosittental. Bei guter Sicht entdecken Sie in der Ferne die Salzkammergutseen und den Chiemsee. Auch die umliegende Bergwelt hat einiges zu bieten: Orientierungstafeln helfen dabei, etwa den Dachstein und das ewige Eis der Hohen Tauern richtig zu benennen.

Zahlreiche Mythen und Sagen der Bergentrückung ranken sich um den Untersberg.

Eine davon besagt, dass Kaiser Karl der Große im Untersberg auf seine Auferstehung wartet; alle hundert Jahre wacht er auf und wenn er sieht, dass immer noch die Raben um den Berg fliegen, dann schläft er ein weiteres Jahrhundert. So lange wird der Kaiser von den „Untersberger Mandln“ umsorgt. Bei ihnen handelt es sich um zwergenähnliche Gestalten, die dem Kaiser treu ergeben sind.

http://www.untersbergbahn.at/